Neben der Möglichkeit der Stimmabgabe am 12. Februar in Deinem Wahllokal, kannst Du Deine Stimme bereits jetzt entspannt in einer Briefwahlstelle abgeben oder gemütlich von zu Hause wählen – per Briefwahl (kostenfrei).

 

Briefwahl – bequem von zu Hause wählen

Die Neuköllner Briefwahlstelle findest Du hier:

Für die Briefwahl benötigst Du einen Wahlschein.
Diesen kannst Du schriftlich, persönlich oder per E-Mail bei Deinem Bezirkswahlamt beantragen, noch bevor Du Deine Wahlbenachrichtigung
erhältst. Dabei sind die folgenden Angaben wichtig:

  • Name, Vorname
  • Geburtsdatum

  • Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort)
    und ggf. die Adresse, an die die Unterlagen geschickt
    werden sollen.

Hier geht es zum Online-Antrag.

Auch auf der Rückseite Deiner Wahlbenachrichtigung findest Du einen Briefwahlantrag zum ausfüllen und einen QR-Code, der zu einem
elektronischen Antrag im Internet führt.

Auch wenn du nicht bei allen Wahlen wahlberechtigt bist (z.B. nur bei
BVV-Wahlen aber nicht bei der Abgeordnetenhauswahl), kannst du
Briefwahl beantragen.

Damit Deine Stimme rechtzeitig ankommt, solltest Du Deine ausgefüllten Briefwahlunterlagen spätestens am 8. Februar 2023 verschicken. Bei der
Deutschen Post AG benötigst Du dafür keine Briefmarke.
Spät dran? Kein Problem! Zwischen dem 8. Februar und dem Wahltag
am 12. Februar kannst Du Deine ausgefüllten Briefwahlunterlagen
weiterhin in der Neuköllner Briefwahlstelle abgeben.

 

Rathaus Neukölln
Haupteingang Etage 2 links
BVV-Saal (Eingang über Zimmer A 202)
Karl-Marx-Straße 83
12043 Berlin

Telefon: (030) 90239 – 4569
E-Mail
Fax: (030) 90239 – 3149

Sprechzeiten:
Montag: 8 Uhr bis 15 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 11 Uhr bis 18 Uhr
Mittwoch und Freitag: 8 Uhr bis 13 Uhr

Deine Wahlunterlagen erhältst Du vor Ort, Du brauchst lediglich einen "mit Lichtbild
versehenen amtlichen Ausweis".


Weitere Informationen zur Breifwahl findest Du auch auf der Website des Landeswahlleiters.

Twitter